Meditations On Present Time

D Bayne

LUM003 | Jun 2015 | CD

Der vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Komponist und Pianist D Bayne lädt auf seiner aktuellen Veröffentlichung Meditations On Present Time (Luminescence Records) anhand von Field Recordings und locker interagierender Klaviermusik zu zwölf Spaziergängen durch Chicago, New Orleans sowie den National Lakeshores in Michigan ein. Ob er sich dabei mit urbanen Transportwegen, natürlichen Landschaften oder dem Flair des French Quarter auseinandersetzt, wird in den Linernotes zwar exakt beschrieben, doch die Wege, die seine Kompositionen einschlagen, bleiben offen genug, um dem Hörer eine Verknüpfung mit der Wahrnehmung der eigenen Außenwelt zu ermöglichen.

Inwiefern Field Recordings akustisch definite Verbindlichkeiten schaffen, mag auch im Falle der Meditations On Present Time eines der letzten Schüler Karlheinz Stockhausens Gegenstand einer immerwährenden Auseinandersetzung bleiben. Der Gedanke an eine Entkoppelung bleibt stets verlockend, ficht jedoch die kompositorische Intention kaum an. Auch die Frage nach dem improvisatorischen Element bleibt arbiträr, was sich zur Rezension andient, ist der jenseits der Diskussion verbleibende Nutzwert im Spannungsfeld zwischen Rezeption und Repertoire.

So fallen die Kompositionen D Baynes hier mitunter zu beliebig aus, um sie eng an ihre situativen Auslöser zu binden, die wiederum kaum distinktiv genug sind, um Ereignishaftigkeit zu manifestieren. Könnten sie vielleicht als bare Ablenkungsmanöver verstanden und somit sogar als störend empfunden werden? Doch nur, wollte man die Differenz aus Bedeutendem und Bedeutetem annullieren. Solange die Field Recordings indes als gleichberechtigte Koeffizienten von Struktur, von Dichte und schöpferischer Absicht verstanden werden, ebnet sich der Weg für ein angemessenes Verständnis von Meditations On Present Time. Mag die zeitlich-räumliche Verortung auch als etwas zu rigoros empfunden werden, so behält D Baynes jederzeit fassliches Spiel Bestand – bei Bedarf auch als lohnende Hauptattraktion. Ein Album, das mindestens im gleichen Maße zur Auseinandersetzung animiert, wie zur Einfühlung in die jeweils vorgegebenen Kontexte. Wie es sein Titel schon zum Ausdruck bringt: Meditationen eben.

Stephan Wolf

Amusio

Luminescence Records

  1. LUM001
  2. LUM002
  3. LUM003

Luminescence Live

  1. LML001
  2. LML002
  3. LML003
  4. LML004
  5. LML005